Steven Parry

Biografie von Steven Parry

Steven Parry wurde am 15. März 1983 in Aarau geboren. Mit sechs Jahren unternahm er die ersten Tastversuche am Synthesizer und am Keyboard und begann ein Jahr später Keyboard- und Klavierunterricht zu nehmen.

Als Teenager gründete er seine erste Band, in welcher er bis heute mitwirkt, gab erste, öffentliche Auftritte und komponierte erste Songs, die er mittels 8-Spur-Kassettengerät festhielt. Seine Arrangements ergänzte er durch Gesang, Gitarre, Schlagzeug und Bass.

Steven Parry schloss die Matura in Aarau und die Tontechnikerschule SAE in Zürich/Altstetten ab. In den folgenden Jahren gründete er zusammen mit weiteren Musikern die Jazz- und Chanson-Combo „Sugar and the Josephines“, komponierte weiter Songs, tüftelte an der Vertonung von seinen selbstgedrehten Filmen und investierte fortwährend in die Anschaffung von digitalem Musikequipment. Mit diesem nahm er bald nicht mehr nur sein eigenes Material, sondern auch das anderer Musiker und Bands auf. Mit „The Freak“ rief er einen stoisch an der Hammondorgel spielenden, Tee zelebrierenden Rocker mit tiefer Stimme ins Leben, der bald schon Zuwachs erhielt durch weitere Musiker, den „Teacups“. Mit beiden Formationen – „Sugar and the Josphines“ und „The Freak And The Teacups“ – wurde Steven Parry Pro Argovia Artists.

Heute ist er freischaffender Musiker und Produzent. Er komponiert und produziert seine eigene Musik, die er digital veröffentlicht. In den Somastudios in Zofingen produziert er verschiedene Künstler mit. In seinem Heimstudio Schalldose in Aarau wirkt er als Komponist, Produzent und Studiomusiker, vertont Werbespots, Filme und Hörspiele und kreiert Jingles fürs Radio. Daneben hat er als DJ und als Barpianist Engagements und gibt privaten Klavierunterricht, wo das Unterrichten nach Gehör im Vordergrund steht. Derzeit spielt er in folgenden Formationen:

Sugar and the Josephines (Jazz, Chanson, Soul, Singer/Songwriter)
Steven Parry feat. Sugar (Electro Pop)
Steven Parry (Pop/Rock, Electro Pop, Singer/Songwriter, Electronica)
Crown Affair (Jazz/Funk)
Keyscraper (Electronica)
Paradise (Electro Pop)
Steem (Alternative Rock)
Niño (Singer/Songwriter)
The Freak (Minimal Electro Rock)

Musikalische Laufbahn (Eckpunkte in umgekehrter Chronologie):

2016

Digitale Veröffentlichungen von Steven Parry's Alben "Dancing In The Summer Rain" und "Stay Like This"

20jähriges Jubiläumskonzert mit der Rockband "Steem"

Mitproduzieren verschiedener Künstler in Zusammenarbeit mit Somastudios

Keyboarder bei Levin

2015    

Erster Auftritt als Keyscraper

Erster Auftritt als DJ Kabelsalat

Komposition und Arrangement für "S Neue Aargauerlied"

Digitale Veröffentlichung von Steven Parry's Alben "Shutter Speed" und "Selection 2005 - 2015"

Keyboarder bei Shem Thomas

Komposition und Arrangement für die neue Schweizer Hymne

2014    

Studiomusiker auf diversen CH - Alben

Digitale Veröffentlichung des Albums "Clueless" von Paradise

Neues Soundlayout für Kanal K in Zusammenarbeit mit Frank Niklaus

Digitale Veröffentlichung von Steven Parry's Album "Talking Whisper"

2013    

CD-Produktion „Rhythm Is Our Business – Sugar and the Josephines“

Mitgründer des Jazz- und Funk-Trios „Crown Affair“

Musik für den 2D-Animationsfilm „The Creator“ (HSLU Design & Kunst)

2012   

CD-Produktion „How About – Steem“

Mitwirken in der Pop/Soul-Formation „Silverblue“

Komponist und Arrangeur für diverse Kunden

Produzieren von instrumentalen Cues für Radio Inside

2011    

„Sugar and the Josephines” werden Pro Argovia Artists 2011/12

2010    

„The Freak And The Teacups“ werden Pro Argovia Artists 2010/11

“Something On Your Mind” von “Steven Parry feat. Sugar wird auf Radio Argovia gespielt

Pianist auf Album „Universe, A Tea And Me – Julian Amacker“

2009   

Plattentaufe und öffentliche Konzerte mit “The Freak And The Teacups”

CD-Produktion “Live – Sugar and the Josephines”

Pianist auf Album „Platin – Van Golden“

2008   

Plattentaufe und öffentliche Konzerte mit „Steem“

CD-Produktion „Where Is My Tea? – The Freak And The Teacups“

Pianist auf Album „OK ON – Starcellar“

2007   

Gründung von „The Freak And The Teacups“

Förderbeiträge von AKU Sounds (Aargauer Kuratorium) und Kulturdünger

CD-Produktion „Empty Sun – Steem“

CD-Produktion „Found A Way To Blue – Sad Songs And Waltzes“

Keyboarder beim „Bluesbueb“

2006

Keyboarder in der Popband “Bad News Entertainment”

Diplomabschluss an der Tontechnikerschule SAE in Zürich/Altstetten

2005:     Mitgründer von „Sugar and the Josephines“

2004:     Studienbeginn an der Tontechnikerschule SAE in Zürich/Altstetten

2003:     Vertonung selbst gedrehter und fremder Filme

2002:     Konzerte mit „Steem“, u.a. am Heitere und Gränichen Openair

2001:     Beitrag vom Aargauer Kuratorium ans künstlerische Schaffen

1999:     Komponieren, Aufnehmen und Abmischen eigener Songs

1998:     Ergänzung der Songs durch Gitarre und Schlagzeug

1997:     Komponieren und Festhalten erster eigener Songs

1996:     Gründung der Rockband „Steamy“ (heute „Steem“)

1990:     Unterricht in Keyboard und Klavier

1989:     Erste Experimente mit Synthesizer und Keyboard

 

 

Design & Programming -> Andreas Perin | Powered @ ProcessWire